Urlaub, Urlaub und noch mehr Urlaub

Kaum ist man daheim geht es schon wieder weg. Die letzten Wochen war ich nur unterwegs, kaum daheim. Lebte aus Koffern. Alle reisen begannen am 13. April als ich, wie schon erwähnt Samstags mit Freunden Songkran feierte. Nach der riesen Wasserschlacht Samstags und einer eher kurzen Nacht ging es Sonntags erstmal heim. Dort wurde dann nur schnell umgepackt und schon ging es mit der ganzen Familie weiter. Urlaub in Sangklaburi. Eine Nacht. Sangklaburi, direkt an der grenze zu Malaysia ist einer der ärmeren Bereiche Thailands. Die Menschen leben einfach, besitzen nicht viel. Große Firmen als arbeitsgeber gibt es kaum. Nach nur einer Nacht dort und einer Adventuretour mit Elefantenrit und Kanufahrt ging es Montagsabends wieder heim. Spät kamen wir zu Hause an und ich freute mich schon Dienstags ausschlafen zu können und so den ganzen Schlaf mal nachzuholen. Leider wurde daraus nichts: Schon Nachts wurde mir schlecht. Mein Magen machte ganz komische geräusche und zu allem ûberfluss wurde ich noch kurzzeitig ohnmächtig und knallte gegen 2 Uhr morgens hart mit dem Kopf auf den Boden. Ich versuchte nochmal zu schlafen, nachdem ich es wieder in mein Zimmer schaffte, doch Kopf-und Magenschmerzen wollten nicht nachlassen. Dienstags ging es dann also erstmal morgens zum Arzt. Allerdings nur wegen dem Kopf. Gehirnerschütterung. Alleshalb so schlimm. Ich bekam einen Haufen bunter Pillen und schon ging es mir besser. Nur die Magenschmerzen wollten nicht nachlassen und so ging es direkt mittags noch ins Krankenhaus. Lebensmittelvergiftung. Wieder Tabletten und noch eine Infusion. Während jener 4-stündigen Infusion bekam ich dann noch viel besuch von Freunden und Lehrern. Abends dann heim und direkt ins Bett. Müde war ich. Mittwochmorgen ging es mir schon gleich viel besser. Das war auch gut so. Schnell packte ich meinen Koffer, den ich wollte umbedingt mit AFS nach Khrabbi. Meine Familie war wenig begeistert davon mich nun fahren zu lassen, konnte mich aber auch nicht aufhalten. So gings also nach Bangkok und von dort 12 Stunden im Nachtbus nach Khrabbi. Gestern kam ich dann auch bon diesem Urlaub zurück und kann mich min erstmal von dem ganzen Urlaub erholen bevor es nächste Woche schon nach Ayutthaya geht und die längste Reise ist ja auch nicht mehr weit entfernt.

P.S.: Rückflug: Mittwoch, 22. Mai 23:55(BKK; Local Time) –> 23. Mai 6:10 (FRA; Local Time)
Ich hoffe das mir diese Frage nun nicht noch 100 mal gestellt wird 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s