Februar

Der März ist schon eine über eine Woche alt und ich bin euch noch den ein oder anderen Beitrag hier schuldig. Anfangen möchte ich heute mal mit meinem Monatsfazit, in dem ich ja bekanntlich immer versuche den letzten Monat zusammen zu fassen. Der Februar war dabei ein ganz besonderer Monat für mich, nicht nur weil er der kürzeste war. Angefangen hat alles mit dem Sportsday, an dem ich bekanntlich sehr viel Spaß hatte. Am 10. Februar ging es dann zum AFS-Camp nach Chiang Mai. Auch hier erlebte ich wieder das ein oder andere, besonders war allerdings nach einer so lange Zeit alle wiederzusehen, sich auszutauschen. Freitags ging es dann zurück nach Bangkok und eigentlich sollte es auch direkt nach Hause gehen, allerdings verpassten wir durch den mal wieder furchtbaren Verkehrer in Thailands größter Stadt unseren Van und mussten so noch zu viert eine Nacht im Hotel verbringen. Samstagmorgens ging die Reise dann weiter und ich kam sicher wieder zuhause an. Montag und Dienstag waren dann schon meine wohl letzten Schultage. Mittwochs fuhr ich einen Freund nach Prachuap besuchen. Am Strand von Wing5 wurde ich dort dann schön braun gebrannt und auch sonst ist Prachuap eine schöne Region im Süden Thailands. Montags fuhren wir dann gemeinsam von Prachuap nach Bangkok, gingen dort noch ein wenig shoppen und machten uns Abends auf den Weg nach Kanchanaburi. In den folgenden Tagen zeigte ich Jonathan dann meine Region. Er schwitzte ganz schön, den Kanchanaburi machte in diesen Tagen seinem Ruf als heißeste Region Thailands alle Ehre. Mich brachten eher die Abschlussprüfungen, die ich ebenfalls in dieser Woche schrieb, zum schwitzen… Und so schnell war der Februar dann auch schon vorbei!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s